Kirchengemeinde Bad Schwalbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht

Gemeinde leben heute & morgen

Menümobile menu

Was bedeutet stiften?

Vereinfacht gesagt, bedeutet stiften, zunächst einmal Geld zusammenzutragen und aus dem damit gebildeten Vermögen wiederum vorab bestimmte Zwecke zu fördern. Es geht also bei unserer Stiftung um Geld und Vermögen, zwei Begriffe denen wir als Christen nicht ganz unkritisch gegenüberstehen können. Hat doch Jesus selbst von seinen Jüngern gefordert, auf ihr gesamtes Vermögen zu verzichten und klargestellt: „Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon“ (Matthäus 6, 24).

Bischof Wolfgang Huber hat hierzu einmal in einem Aufsatz von 2007 einen Bezug von Gott und Geld hergestellt und dabei einen kleinen, aber wesentlichen Unterschied herausgearbeitet: „Von Gott sagen wir: Gott ist alles; deshalb ist ohne Gott alles nichts. Vom Geld aber sagen wir: Geld ist nicht alles; und fügen – vielleicht zu kühn – hinzu: Aber ohne Geld ist alles nichts.“

Hieraus wird deutlich: Geld und Vermögen können niemals über Gott stehen, aber Sie sind in unserer Lebenswirklichkeit von durchaus kritikwürdiger Bestimmungskraft – letztlich also unverzichtbar. Das Funktionieren einer Gemeinde, spirituelles Wirken und die Hilfe für den Nächsten sind ohne finanzielle Ressourcen in unserer Welt nur sehr beschränkt realisierbar.

Über eine Stiftung kann die Sicherstellung der finanziellen Grundlage für die Arbeit in und das Wirken durch unsere Gemeinde erreicht werden. Ganz gleich, ob es sich dabei um kleine Beiträge, größere Spenden und Zustiftungen oder auch ein Vermächtnis handelt, alle diese Beiträge werden in einer Stiftung gebündelt und bleiben als dauerhafte Finanzierungsgrundlage erhalten. Das Engagement reicht somit für die von uns heute überschaubare und irdische „Ewigkeit“.  

Diese Seite:Download PDFDrucken

Unser Name

© W.-H. SnethlageMaßwerk mit Herzmotiv in der Martin-Luther-Kirche

Gott ist die Liebe (AGAPE): und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm 
Die Bibel, 1.Johannesbrief 4,16


AGAPE (griechisch =„LIEBE“) ist im griechischen Original des Neuen Testaments das Wort für die Liebe, die ihren Ursprung in Gott hat. Wir nennen unsere Stiftung nach diesem Schlüsselwort der Botschaft Jesu Christi. Jesus weist uns den Weg, wie wir auf Gottes Liebe antworten können, wenn er sagt:

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst!“ 
Die Bibel: Lukas-Evangelium, Kapitel 10, Vers 27

Im Dreieck der damit umschriebenen Liebe finden wir den Schlüssel zum Geheimnis des Lebens und es ist Verheißung wie auch Anspruch für die Arbeit unserer Stiftung. Es wird gewissermaßen zum Maßstab für unser Handeln und findet daher auch seinen Ausdruck in unserem Stiftungslogo. 

Mit diesem Bezug auf die göttliche Liebe will die AGAPE-Stiftung für die Menschen in unserer Gemeinde und der Stadt Bad Schwalbach positiv und unterstützend wirken: dauerhaft, zukunftssicher, geschützt, zielorientiert und unterstützend liebevoll.

to top